Bourbon Unterschied

Craft Kennzeichnung

Nicht jede Destillerie ist berechtigt, als echte Craft Destillerie bezeichnet zu werden:

  • Das Destillat muss vor Ort durch einen Brennmeister mit einer “hands-on” – Mentalität destilliert und abgefüllt werden
  • Die Destillerie muss unabhängig sein (weniger als 25% der Craft Destillerie gehört oder wird kontrolliert von anderen Parteien als dem Brennmeister)
  • Kleine Produktionsumfänge von maximal jährlichem Umsatz unter 100,000 Gallonen Alkohol  sichern einen hohen handgefertigten Qualitätsstandard

Lesen Sie mehr über Craft Destillation.

Reinheitsgebot

Das deutsche Bier Reinheitsgebot ist weit bekannt. Wir glauben, dass ein Reinheitsgebot auch für Spirituosen gültig sein sollte:

  • Erlaubte Zutaten sind z.B. Wasser, Getreide, Hefe je nach Schnapsart und Rezept.
  • Nicht zulässig sind Aromen und Farbstoffe aus Zusatzstoffen wie E150A (Karamellfärbung). E150A wird oft in kanadischen und schottischen Whiskeys verwendet.
  • Das Blenden (Mischen) von Fässern ist nicht erlaubt. Der Reinheitsgebot sorgt dafür, dass Sie 100% Single Barreled Qualität trinken.

Organisch & Hohe Qualitätsansprüche

Hochwertige Whiskey-Produktion bedarf des Einsatzes hochwertiger Zutaten. Wir verstehen, dass die Sicherung der Qualität in der Produktion beginnt mit

  • Verwendung von 100% organischen Getreiden
  • Verwendung von hochwertigem Wasser
  • Glutenfreier Whiskey: Durch die Destillation aus Getreide sind, wenn überhaupt, nur noch sehr geringfügig Gluten im Whiskey. Den Standard der  U.S. Food and Drug Administration weniger als 20 Gluten Teile pro Million können wir derzeit nicht bestimmen, daher steht glutenfreier Whiskey aktuell nicht in unserem Fokus.

    X